Neuigkeiten

Gau-Wandertag 2012 Planig: Drittstärkste Gruppe

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 24.09.2012
Neuigkeiten >> Archiv

Hätten einige Wanderer nicht kurzfristg krankheitsbedingt absagen müssen, so wären wir sogar die zweitstärkste Gruppe geworden. Aber auch so freuen wir uns über alle Mitwanderer und die sechs Flaschen Wein, die traditionell beim Silvester-Wandern gemeinsam geleert werden.

Nach der Anmeldung machten sich 13 Wanderer auf die mit 11 km ausgeschriebene Langstrecke auf, während unsere Jüngste sich mit ihrem Bruder und den Großeltern auf die 3 km Strecke begaben. Auf der langen Wanderung gab es zwei Versorgungsstände mit Tee (sofern noch vorhanden), Äpfel, Brötchen und Getränken, während die kurze Strecke mit dem Fest des Anglervereins überraschte, wo man sich mit Pommes und Fischbrötchen stärken konnte.

Über Ippesheim und Biebelsheim ging es vorbei am Gedenkkreuz eines U.S.-Kriegsgefangenenlagers, das dort nach dem Zweiten Weltkrieg auf freiem Feld eingerichtet worden war, in die Gemarkung von Pfaffen-Schwabenheim, von wo es an den Rebhängen entlang des Appelbachs zurück zur Nahetalhalle in Planig ging. Dort gab es Spießbraten (sofern man früh genug kam), Würtschen, Kartoffelsalat, Brötchen und ein reichhaltiges Kuchenbuffet, mit dessen Hilfe man verbrauchte Kalorien leicht wieder zurück holen konnte.

Zusammen mit den Vereinsverantwortlichen zeichnete Sportfreund Volker Freudenberger (Vorstand des Turngau Bingen) die Jüngste (9 Monate), den Ältesten (84 Jahre) und die dann fünf stärksten Gruppen aus (die Planiger und Stadecken-Elsheim lagen hier vor dem TV).

Wie eine GPS gestützte Auswertung ergab, hatten wir keine 11 km, sondern 13 km zurückgelegt. Aber alle konnten ihr Tempo in kleinen Gruppen gemeinsam gehen, und allen Mitwandern hatte es bei gutem Wetter viel Freude gemacht, diese steigungsarme Tour zu erleben. Und wer nun hochmotiviert die Tour nachgehen will, hier der Plan dazu:

Zuletzt geändert am: 06.12.2012 um 13:52

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen