TV 1898 Bubenheim e.V. TV 1898 Bubenheim e.V.


Bei uns kocht
Partyservice Bodtländer


Wissenswertes zum Thema Walking

Wissenswertes zum Thema Walking
 
 
Was ist denn überhaupt Walking?   
(so ein komisches neudeutsches Wort!)
 
Walking ist eine Sportart, die zwischen Gehen und Laufen angesiedelt ist, quasi eine Lücke zwischen den beiden geschlossen hat. Es ist sportlicher als Wandern, aber ein wenig langsamer als Laufen/Joggen. Beim Walking bewegt man sich in der Regel im „aeroben Bereich“, das heißt die Muskeln erhalten durch die Atmung genügend Sauerstoff, man läuft entspannt.
 
Was ist der Unterschied zum Gehen?
 
Der Unterschied zum gewöhnlichen Gehen liegt im aktiven Armeinsatz und einer höheren Schrittfrequenz.
Die Arme sind rechtwinklig gebeugt und schwingen gegenseitig mit.
Der Bewegungsablauf ist aber leicht zu erlernen.
 
Und was ist der Unterschied zum Laufen/Joggen?
 
Beim Laufen ist die Belastung für den gesamten Bewegungsapparat (z.B. Rücken und insbesondere die Kniegelenke) merklich höher als beim Walking. Beim Walking wird dagegen der Bewegungsapparat (insbesondere die Kniegelenke) deutlich weniger belastet. Beim Laufen kann man leichter in den „an-aeroben Bereich“ kommen, es bleibt leichter
„die Puste weg“.
 
Was bringt mir das Walking?
 
-          es kräftigt Muskeln und Gelenke
-          es bewirkt einen Stressabbau
-          es stärkt die Ausdauer
-          es stärkt das Immunsystem
-          es reguliert den Blutdruck
-          es fördert die Denkfähigkeit
-          es trägt bei zu einem gesunden Schlaf
 
Ein technisch sauberer Laufschritt (und die gewünschten Effekte) werden in vollem Umfang erst ab ca. 8 Stundenkilometern erzielt, ein Tempo, das Einsteiger ordentlich beansprucht, das aber bei regelmäßigem Training (empfohlen werden 2 – 3 Einheiten pro Woche) erreicht werden kann.
 
Was brauche ich dazu?
 
Eigentlich nicht viel:
 
-          eine wetterfeste Bekleidung ist meist schon vorhanden
-          sogenannte Funktionskleidung (z.B. Laufsocken ohne störende Nähte oder schweißabsorbierende Laufshirts)
 kann man bei Bedarf und Gelegenheit z.B. bei einem Discounter günstig nachkaufen
-          eine Trinkflasche, um hin und wieder mal einen Schluck zu nehmen  

wichtig aber:
 
-         geeignetes Schuhwerk: ein guter Sportschuh sollte es mindestens sein
besser: ein Walking-Schuh, vielleicht sogar ein wasserabweisender!
Ein guter Walking-Schuh ist speziell hierfür entwickelt, er gibt Halt und unterstützt die Abrollbewegung optimal, ein wasserabweisender Walking-Schuh hält die Füße zudem immer trocken, er macht den Sport rund ums Jahr möglich, auch bei Regen und Schnee.
Die Webseiten werden verwaltet mit
Powered by WebsiteBaker 2.8.3 Counterstart: 05.10.2010
Besucher gesamt: 52.322
Besucher heute: 6
Besucher gestern: 19
Max. Besucher pro Tag: 236
gerade online: 1
max. online: 58
Seitenaufrufe gesamt: 583.330
Seitenaufrufe diese Seite: 987
counter   Statistiken
IP